5. Magdeburger Antiinfektivatag

27.10.2017 -  

Am 15. November 2017 findet der 5. Magdeburger Antiinfektivatag statt. Beginn ist um 16 Uhr im Zentralen Hörsaal, Haus 22, auf dem Campus des Universitätsklinikums, Leipziger Straße 44. Gastgeber dieser Veranstaltungsreihe ist die Antiinfektivakommission des Universitätsklinikums Magdeburg. Organisiert wird die Tagung vom hiesigen Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene. Die interdisziplinäre Veranstaltung  richtet sich an Ärzte, die mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Infektionen beschäftigt sind und eignet sich auch zur Fortbildung hygienebeauftragter Mitarbeiter. Ebenfalls willkommen ist die interessierte Öffentlichkeit.

Magdeburger Antiinfektivatag 2017Beim diesjährigen Antiinfektivatag geht es um das Thema Katheter- und Fremdkörper-assoziierte Infektionen. Diese  stellen in allen medizinischen Fachdisziplinen eine große Herausforderung dar. Durch die zunehmende Verwendung von Kathetern und die vermehrte Implantation von Fremdkörpern nehmen die damit assoziierten Infektionen zu. Um für das Thema zu sensibilisieren, fokussiert der diesjährige Antiinfektivatag des Universitätsklinikums Magdeburg auf ein „Update Katheter- und Fremdkörper-assoziierte Infektionen: Klinik, Diagnostik, Therapie und Prophylaxe“.

Die Vorträge decken verschiedene Aspekte der Fremdkörperassoziierten Infektionen ab. So werden die klinischen Herausforderungen und das Management dieser Infektionen ebenso wie die Biofilmbildung als pathogenetisch, diagnostisch und therapeutisch wichtiger Faktor besprochen.  Des Weiteren geht es um die Prävention und ihre adäquate Therapie dieser Infektionen.

In Sachsen-Anhalt treten überproportional häufig schwere MRSA-Infektionen auf. Da Staphylokokken wesentliche Erreger von Katheter- und Fremdkörper-assoziierten Infektionen sind, wird in einem Vortrag aus dem HYSA-Netzwerk Sachsen-Anhalt diese besondere epidemiologische Situation beleuchtet.

Ansprechpartner für Redaktionen:

Prof. Dr. Dirk Schlüter
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene
Tel. 0391/67-13392

Letzte Änderung: 01.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: