Medizinischer Sonntag am 29. Januar: Vorsicht, Blindheit droht!

16.01.2012 -  

In der Mitte des Lebens verspüren viele Menschen eine nachlassende Sehkraft. Wie alle anderen Organe altert auch das Auge und wird für Krankheiten anfällig. Einige Augenerkrankungen können unbehandelt bis zur Erblindung führen. Zu den häufigsten Ursachen für den Verlust der Sehkraft gehören die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und der Grüne Star. Jedoch haben Betroffene jahrelang weder Schmerzen noch bemerken sie selbst eine Einschränkung ihres Sehvermögens. Lässt diese dann aber spürbar nach, ist die Krankheit meist weit fortgeschritten und das Augenlicht möglicherweise gefährdet.

Wecke-WalterDiese beiden Augenleiden stehen im Mittelpunkt beim 94. Medizinischen Sonntag am 29. Januar 2012 mit dem Titel „Vorsicht, Blindheit droht!“. Die Referenten Dr. Sven Walter, kommissarischer Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg und Oberarzt Dr. Thoralf Wecke werden darüber Auskunft geben, wer besonders gefährdet ist, ob man sich vor einer Erkrankung schützen kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es heutzutage gibt.

Der Medizinische Sonntag - eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Volksstimme, Urania und Universitätsklinikum Magdeburg - beginnt am 29. Januar 2012 um 10.30 Uhr und findet im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 (Nähe Uni-Bibliothek) in der Pfälzer Straße statt. Der Eintritt ist frei.

Letzte Änderung: 11.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: