Wissenschaftliche Karrieren junger Ärzte werden weiter gefördert

26.04.2018 -  

Erfolgreiche Verlängerung für 2. Förderperiode (2018 – 2021) des Else Kröner-Forschungskollegs Magdeburg

EKFSRetreat-Frankfurt am Main 2017Die medizinische Forschung ist ein wichtiger Baustein der Gesundheitsversorgung von morgen. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung junger hochqualifizierter Ärztinnen und Ärzte, die sich neben ihrer täglichen Klinikarbeit noch zusätzlich der anspruchsvollen Aufgabe der Forschung stellen. Ermöglicht wird dies durch Else Kröner-Forschungskollegien (EKFK) deutschlandweit an ausgewählten Standorten der Hochschulmedizin. In einer ersten Förderperiode (2014 – 2017) wurde ein solch innovatives Forschungskolleg mit einer Gesamtsumme von einer Million Euro auch am Universitätsklinikum Magdeburg erfolgreich etabliert.

Die jungen Ärztinnen und Ärzte sollen für die Wissenschaft gewonnen, aber nicht für die Klinik verloren werden. Möglich wird dies durch optimale Arbeitsbedingungen, die den Kollegiaten im Rahmen eines fächerübergreifenden Ausbildungs- und Forschungsprogramms die Karriere zum „Clinician Scientist“ eröffnet. Das Besondere ist dabei die Verknüpfung von hervorragender selbstständiger Forschung mit der klinischen Weiterbildung zum Facharzt.

Nach Ablauf der ersten Förderperiode und einer Zwischenfinanzierung wurde das Else Kröner-Forschungskolleg an der Uniklinik Magdeburg erfolgreich für eine zweite Förderperiode von drei Jahren (2018 - 2021) verlängert. Das Else Kröner-Forschungskolleg mit dem Titel: „Die Bedeutung des inflammatorischen Mikromilieus für die Krebsentstehung“ bietet erstmalig 11 Rotationsstellen für junge Ärztinnen und Ärzte an, die dadurch die Möglichkeit erhalten, sich 12 Monate vollständig der Forschung widmen zu können. Bewerbungen sind aus allen Kliniken willkommen, sofern Sie zum Thema des Kollegs passen.

Die Sprecher des Kollegs, Prof. Thomas Fischer und Prof. Thomas Tüting, fordern alle Kliniken und Interessierte auf, sich mit einer Forschungsidee zum Thema des Kollegs für die neue Förderperiode im EKFK zu bewerben! Die Kollegiatinnen und Kollegiaten sollten sich - wenn möglich - im 2. bis 3. Jahr der Facharztausbildung befinden und die Promotion zum Dr. med. abgeschlossen haben.

Weitere Informationen zum EKFK Magdeburg unter: http://www.ekfk.ovgu.de/

Kontakt:
Dr. rer. nat. Anne Teller
Wissenschaftliche Projektkoordinatorin/ Else Kröner-Forschungskolleg/ MGK854
Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie Magdeburg
Tel.: +49-391-6721287, E-Mail: anne.teller@med.ovgu.de

FOTO:
Retreats
des Else Kröner-Forschungskollegs Magdeburg finden einmal jährlich statt und zeigen eine Vorstellung der Projekte und des erzielten Fortschritts auf. Um auch hier die Interdisziplinarität und den wissenschaftlichen Austausch zu fördern, hat sich das EKFK Magdeburg für eine Durchführung der Retreats in Kooperation mit dem EKFK Göttingen und dem EKFK Frankfurt a.M. entschlossen. Hier beim Treffen 2017 in Frankfurt/Main.

Letzte Änderung: 27.04.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: