Expertentreffen „Infektion und Mikrobiologie"

17.01.2018 -  

„Infektion und Mikrobiologie“ ist das Thema des 16. bioMérieux-Symposiums „Wissen verbindet“, das vom 18. bis 19. Januar 2018 in Magdeburg stattfindet und an dem 200 Infektionsmediziner, Mikrobiologen und  Krankenhaus-hygieniker aus ganz Deutschland teilnehmen werden.Expertentreffen Symposium

„Die molekulare Diagnostik nimmt einen immer breiteren Raum in der Diagnostik ein“, betont Prof. Dr. Dirk Schlüter, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene des Uniklinikums Magdeburg. „Deswegen ist es unverzichtbar, dass Experten sich fachübergreifend über die neuesten Entwicklungen bei der Erkennung und Behandlung von Infektionen austauschen.“

Auf dem Programm stehen Vorträge zu Infektionen mit multiresistenten Erregern sowie deren Diagnostik, Therapie und Prophylaxe. Ebenso werden neu aufgetretene Infektionen wie ZIKA-Virus-Infektionen, sich ausbreitende heimische Infektionen wie die Frühsommer-Meningoencephaltis sowie weiterhin bedeutsame Infektionen wie Pneumonien, Hepatitis und HIV diskutiert.

Das Symposium wird vom Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Magdeburg inhaltlich gestaltet und zusammen mit der Firma bioMérieux, einem der wichtigsten Anbieter von Infektionsdiagnostika, ausgerichtet und findet im Magdeburger Maritim-Hotel statt.

Ansprechpartner für Redaktionen:
Prof. Dr. Dirk Schlüter
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene
Tel. 0391/67-13392

Letzte Änderung: 20.01.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: