Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


was_macht_der_personalrat

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

was_macht_der_personalrat [2012/10/04 12:39] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Was machen wir, wem hilft der Personalrat ======
 +
 +
 +Jeder Arbeitnehmer an unserem Uniklinikum besitzt einen Arbeitsvertrag. Für den überwiegenden Teil der Mitarbeiterschaft wird über diesen Arbeitsvertrag - obwohl sie selbst z.T. nicht gewerkschaftlich gebunden ist (zur Zeit noch) - die Anwendung des Haustarifvertrages vereinbart. Damit erwerben die Beschäftigten Rechte, die weit über das übliche Maß - Geld gegen Arbeitsleistung - im Rahmen der gesetzlichen Mindestnormen hinausgehen.
 +
 +
 +Aber wer kann Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche beratend zur Seite stehen und Sie gegebenenfalls gegenüber der Dienststellenleitung durchsetzen?​ Der Weg über Rechtsanwälte ist dabei nicht nur umständlich,​ sondern - abgesehen vom finanziellen Aspekt - auch häufig unglücklich,​ wenn es um Ansprüche geht, die sich auf Ermessensspielräume der Dienststelle gründen.
 +
 +
 +Ihr **besserer Partner ** ist in vielen Fällen der **Personalrat,​ ** dessen Pflicht - als Arbeitnehmervertretung - es ist, Sie umfassend und kompetent zu beraten und zu vertreten. Womit beschäftigt sich nun der Personalrat?​ Der Bogen des Mitsprache- und Mitbestimmungsrechts der Personalvertretung ist weit zu spannen und reicht von sozialen Belangen bis zu personalrechtlichen Einzelfallentscheidungen wie beispielsweise:​
 +
 +
 +    * Rahmenbedingungen zu Arbeitszeit,​ Bereitschaftsdiensten und Rufbereitschaften (über Dienstvereinbarung),​
 +    * Regelungen zum Ausgleich von Überstunden,​
 +    * Festlegung von Urlaubsplänen (über Dienstvereinbarung),​
 +    * Regelungen zur Ordnung und Sicherheit,
 +    * diverse Rahmenvereinbarungen zum Datenschutz,​
 +    * Einbeziehung bei Fort- u. Weiterbildungsmaßnahmen (Bildungsausschuss),​
 +    * Kontrollen zur Einhaltung des Arbeitsschutzes (Arbeitsschutzausschuss),​
 +    * Beteiligung bei Personalmaßnahmen wie:
 +      * Abmahnung
 +      * Kündigung
 +      * Änderung der Vergütung
 +      * Einstellung
 +
 +
 +Ein weites Feld also, das es für Ihren Personalrat zu beackern gilt, um die Belange der Beschäftigten möglichst optimal zu vertreten.
 +
 +
 +Das dabei mitunter zwischen rechtlichen Ansprüchen und objektiven Möglichkeiten Differenzen bestehen, die nur auf dem Kompromisswege zu überbrücken sind (z.B. Überstunden,​ Bereitschaftsdienstregelungen),​ musste der Personalrat in den vergangenen Jahren leider häufig zur Kenntnis nehmen.
 +
 +
 +Trotzdem halten wir weiter an unserem gesetzlichen Auftrag - § 2 Abs. 1 PersVG LSA - fest, im Rahmen einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Dienststellenleitung und Personalrat darauf zu achten, dass die Gesetze und Tarifverträge **zum Wohle der Beschäftigten und der Dienststelle ** eingehalten werden.
  
was_macht_der_personalrat.txt · Zuletzt geändert: 2012/10/04 12:39 (Externe Bearbeitung)