Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


pr

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
pr [2019/07/09 14:22]
pruka03
pr [2019/10/21 05:43]
pruka01
Zeile 1: Zeile 1:
  
  
-**Tarifvertrag vom Aufsichtsrat akzeptiert**+**15.10.2019 - Einladung zur Personalversammlung**
  
-Wir wiederholen ​es immer wieder gern: nicht der Personalrat verhandelt mit dem Klinikumsvorstand ​über den Haustarifvertrag der nichtärztlichen Beschäftigten ​in der A.ö.R., ​sondern ​die Tarifkommission der ver.di bei uns am Universitätsklinikum.+Sind Sie neugierig, was der neue Tarifvertrag denn nun unter dem Strich für Sie bringt? Können wir gut verstehen. Lange genug haben wir Sie "auf die Folter gespannt"​. 
 + 
 +Während die Dienststelle noch mit der Prüfung der Texte beschäftigt ist, laden wir schon mal ein - zur Personalversammlung am **24. Oktober 2019 um 13:00 Uhr im Theoretischen Hörsaal (Haus 28)**. Der Geschäftsbereichsleiter Personal, Herr Hauke und wir vom Personalrat möchten Ihnen einen Überblick über die Neuerungen im Haustarifvertrag geben und versuchen so gut als möglich Ihre Fragen zu beantworten. 
 + 
 +{{  :​pr:​medien:​pvv:​einladung_pv_20191024.pdf.jpg?​nolink&​674x951 ​ }} 
 + 
 +Den Link zur Einladung finden Sie {{:​pr:​medien:​pvv:​einladung_pv_20191024.pdf|hier:​}} 
 + 
 +Bitte ausdrucken und in Ihrem Bereich aushängen. LOL 
 + 
 +**10.10.2019 - Update zum Tarifvertrag** 
 + 
 +Nach Prüfung und einzelnen Anpassungen durch der Verhandlungsführer der ver.di-Tarifkommission,​ Wolfgang Pieper, sind die Texte der drei Änderungstarifverträge heute an die Dienststelle zur Gegenprüfung übergeben worden. 
 + 
 +Wenn auch die Arbeitgeberseite ihr "​Okay"​ gegeben hat, startet das Unterschriftenverfahren und im Anschluss die Erörterungen mit der Bezügestelle zur Umsetzung. 
 + 
 +Die Einladung zur angekündigten Personalversammlung zum Thema "​Änderungen im Tarifvertrag"​ geht in der kommenden Woche in den Umlauf. 
 + 
 +… und Übrigens: Das umhergeisternde Gerücht, ​es dauert so lange mit der Umsetzung des Tarifvertrages,​ weil das Uniklinikum so tief in den roten Zahlen steht und das Land das Geld sparen will - entbehrt jeglicher Grundlage! 
 + 
 +Es ist diesmal einfach entschieden komplizierter als sonst. Das werden Sie spätestens nach der Personalversammlung genau so sehen. Aber Klartextdie Ansprüche aus dem Abschluss am 4. Juni gehen Ihnen nicht verloren! 
 + 
 +**20.09.2019 - Update zum Tarifvertrag** 
 + 
 +86 Seiten Änderungen zum Entgelttarifvertrag,​ 10 Seiten zum Manteltarifvertrag und 15 Seiten zum Überleitungstarifvertrag sind seit Anfang dieser Woche geschrieben. Derzeit werden sie durch den Verhandlungsführer ​der ver.di-Tarifkommission,​ Wolfgang Pieper, geprüft und ggf. notwendige Änderungen eingearbeitet. 
 + 
 +Nach seinem "​Okay"​ gehen die Texte zur Prüfung in den Geschäftsbereich Personal zur Gegenkontrolle und anschließend ins Unterschriftenverfahren zwischen ​dem ver.di-Bundesvorstand in Berlin und unserem ​Klinikumsvorstand
 + 
 +Danach werden die Änderungstarifverträge der Bezügestelle zur Umsetzung zugeleitet. 
 + 
 +Sowie die Tinte der Unterschriften auf den Änderungsanträgen trocken ist, werden wir auf dieser Homepage hier auch die für alle lesbaren (d. h. mit den Änderungen aktualisierten) Tarifverträge veröffentlichen - einschließlich der neuen Tabellen. 
 + 
 +Eine Reihe von Mitarbeiter werden von Änderungen betroffen sein. 
 + 
 +Wir werden versuchen Ihre Fragen zu beantworten - deshalb schon mal vormerken:​ 
 + 
 +**//​Donnerstag,​ 24. Oktober 2019 - Personalversammlung//​ ** 
 + 
 +   * Thema: Änderungen im Tarifvertrag 
 +  * Wo: Haus 28 - Theoretischer Hörsaal 
 +  * Wann: 13:00 Uhr 
 + 
 +Wir halten Sie auf dem Laufenden! 
 + 
 +**06.09.2019 - Update zum Tarifvertrag** 
 + 
 +Letzte Nacht kamen die Texte der Änderungstarifverträge des TVL. Somit haben wir jetzt die Grundlage zum Schreiben der Änderungstarifverträge für unseren ​Haustarifvertrag. Auf Grund der vielen Änderungen und notwendigen Überleitungen eine Aufgabe, die einige Tage dauern wird. Eventuell sind hier im Haus zu ein paar Details noch eigene Redaktionsverhandlungen notwendig. Egal - wir sind dran … 
 + 
 +{{  :​pr:​medien:​htv:​schreiben-aendtv_2_.jpg|schreiben-aendtv_2_.jpg ​   }} 
 + 
 +**02.09.2019 - Update zum Tarifvertrag** 
 + 
 +Sorry liebe Kolleginnen und Kollegen … wir warten noch immer auf die Texte der Änderungstarifverträge zum TVL. Die Redaktionsverhandlungen zwischen der Tarifgemeinschaft der Länder und den Gewerkschaften sind abgeschlossen. In den Ministeriumsstuben für Finanzen und für Inneres ​in Berlin brütet man über den Formulierungen ​der Texte. Wir lassen nicht locker … 
 + 
 +**21.08.2019 - Mitarbeiterfest am 23.08.2019, 12.00 Uhr - 21.00 Uhr** 
 + 
 +Der Personalrat möchte an dieser Stelle auf das Mitarbeiterfest der Vorstände hinweisen. 
 + 
 +**Wann?​** ​ 23.08.2019, von 12.00 Uhr - 21.00 Uhr 
 + 
 +**Wo?​** ​ Parkplatz zwischen Haus 64 (DZNE) und Haus 28 
 + 
 +Das Programm finden Sie hier: [[http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Das+Programm+ist+online.html|http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Das+Programm+ist+online.html]] 
 + 
 +**05.08.2019 - Update zum Tarifvertrag** 
 + 
 +Die Tarifvertragstexte für unsere Auszubildenden sind aktualisiert. Bitte einfach diesem Link folgen: [[:​tarifvertrag:​tarifvertrag|Haustarifvertrag für die Beschäftigten des Uniklinikums (A.ö.R.)]] 
 + 
 +Die Redaktionsverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) sind am 30.07.2019 grundsätzlich abgeschlossen worden. Nun braucht'​s noch etwas Geduldbis die Änderungstarifverträge für den TV-L abgefasst sindSowie diese uns vorliegen, schließen wir uns ein und adaptieren sie für unseren Haustarifvertrag. 
 + 
 +**Tarifvertrag vom Aufsichtsrat akzeptiert**
  
-Wir als Personalrat ​unterstützen unseren Arbeitgeber im Anschluss bei der Umsetzung ​der in den Verhandlungen erreichten Einigung.+Wir wiederholen es immer wieder gern: nicht der Personalrat ​verhandelt mit dem Klinikumsvorstand über den Haustarifvertrag ​der nichtärztlichen Beschäftigten ​in der A.ö.R., sondern die Tarifkommission der ver.di aus unserem Uniklinikum.
  
-Da einige Mitglieder der ver.di-Tarifkommission auch Mitglied des Personalrates sind, ist Ihr PR natürlich gut informiert, was gerade so läuft.+Wir als Personalrat unterstützen unseren Arbeitgeber im Anschluss bei der Umsetzung der in den Verhandlungen erreichten Einigung. ​Da einige Mitglieder der ver.di-Tarifkommission auch Mitglied des Personalrates sind, ist Ihr PR natürlich gut informiert, was gerade so läuft.
  
 //Was gibt‘s Neues?// //Was gibt‘s Neues?//
Zeile 17: Zeile 87:
 //Wann kommen nun die Taler?// //Wann kommen nun die Taler?//
  
-Sorry - das wird noch einige Zeit dauern. +Sorry - das wird noch einige Zeit dauern. ​\\ Für die technische Umsetzung verlangt die Bezügestelle konkret formulierte Änderungstarifverträge.
- +
-Für die technische Umsetzung verlangt die Bezügestelle konkret formulierte Änderungstarifverträge.+
  
 Genau da liegt das Problem. Die gibt es noch nicht einmal für den im März dieses Jahres zwischen der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und den Gewerkschaften ausgehandelten Abschluss zum Tarifvertrag der Länder (TVL). Zuletzt hatten sich beide Seiten am 01.07.2019 getroffen, um die offenen Punkte im Rahmen von Redaktionsverhandlungen zu erörtern – und konnten keine Verständigung erzielen. Es gibt noch sehr viele strittige Punkte zwischen beiden Seiten. Unter anderem geht’s um: Genau da liegt das Problem. Die gibt es noch nicht einmal für den im März dieses Jahres zwischen der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und den Gewerkschaften ausgehandelten Abschluss zum Tarifvertrag der Länder (TVL). Zuletzt hatten sich beide Seiten am 01.07.2019 getroffen, um die offenen Punkte im Rahmen von Redaktionsverhandlungen zu erörtern – und konnten keine Verständigung erzielen. Es gibt noch sehr viele strittige Punkte zwischen beiden Seiten. Unter anderem geht’s um:
Zeile 36: Zeile 104:
 Sobald die Texte aus Berlin vorliegen, werden wir die Änderungsverträge schreiben. Im Anschluss werden wir dann auch für jedermann lesbare Texte und Tabellen auf dieser Homepage des Personalrates veröffentlichen – so wie immer. Sobald die Texte aus Berlin vorliegen, werden wir die Änderungsverträge schreiben. Im Anschluss werden wir dann auch für jedermann lesbare Texte und Tabellen auf dieser Homepage des Personalrates veröffentlichen – so wie immer.
  
-Ein kleines Trostpflaster für unsere Auszubildenden:​ Für Sie sieht es etwas besser aus. Diese Änderungstarifverträge ​konnten ​wir schon schreiben. Aktuell sind sie in der Prüfung bei der Dienststelle.// Wenn Ihnen am Ende des Sommers Auszubildende gegenübertreten,​ die ein Lächeln in den Augen haben, liegt das vielleicht daran, dass diese kurz zuvor ihre Entgeltnachweise geöffnet haben.// //+Ein kleines Trostpflaster für unsere Auszubildenden:​ Für Sie sieht es etwas besser aus. Die Änderungstarifverträge ​für die Azubis haben wir schon geschrieben. Aktuell sind diese in der Prüfung bei der Dienststelle. ​\\ Wenn Ihnen am Ende des Sommers Auszubildende gegenübertreten,​ die ein Lächeln in den Augen haben, liegt das vielleicht daran, dass diese kurz zuvor ihre Entgeltnachweise geöffnet haben.
  
-//**Personalversammlung für die Mitarbeiter des Uniklinikums,​ die in der Anstalt öffentlichen Rechts (A.ö.R.) beschäftigt sind//**  //+**Personalversammlung für die Mitarbeiter des Uniklinikums,​ die in der Anstalt öffentlichen Rechts (A.ö.R.) beschäftigt sind**
  
-//Der Personalrat des Uniklinikums lädt alle Beschäftigten der A.ö.R. zur Personalversammlung ein. \\ Datum: **Dienstag, 11. Juni 2019 um 13:30 Uhr** \\ Ort: **Theoretischer Hörsaal im Haus 28**  (Pathologie) ​// //+Der Personalrat des Uniklinikums lädt alle Beschäftigten der A.ö.R. zur Personalversammlung ein. \\ Datum: **Dienstag, 11. Juni 2019 um 13:30 Uhr** \\ Ort: **Theoretischer Hörsaal im Haus 28**  (Pathologie)
  
-//Die Einladung zum Ausdrucken als PDF finden Sie {{:​pr:​medien:​pvv:​2019-06-11-einladung-pv190611.pdf|hier}}. ​////+Die Einladung zum Ausdrucken als PDF finden Sie {{:​pr:​medien:​pvv:​2019-06-11-einladung-pv190611.pdf|hier}}.
  
-//**Neuer Termin für Tarifverhandlungen vereinbart** ​ Wie Sie ja wissen, sind Tarifverhandlungen nicht "das Geschäft"​ des Personalrates,​ sondern die Aufgabe von Gewerkschaften und Arbeitgebern - bei uns im Haus also von ver.di und dem Klinikumsvorstand. \\ … na jedenfalls haben uns beide verraten, dass sie sich am 04. Juni 2019 zu neuen Verhandlungen treffen wollen. ////+**Neuer Termin für Tarifverhandlungen vereinbart**
  
-//​**Uniklinikum in den Schlagzeilen** ​ ////+Wie Sie ja wissen, sind Tarifverhandlungen nicht "das Geschäft"​ des Personalrates,​ sondern die Aufgabe von Gewerkschaften und Arbeitgebern - bei uns im Haus also von ver.di und dem Klinikumsvorstand. \\ … na jedenfalls haben uns beide verraten, dass sie sich am 04. Juni 2019 zu neuen Verhandlungen treffen wollen.
  
-//Die Universitätsmedizin in Magdeburg ist mal wieder in aller Munde … und in den medialen Schlagzeilen. In der Personalversammlung am 10.05.2019 wurden Sie durch den Vorstand über die Hintergründe informiert. Schauen Sie einfach weiter unten noch einmal nach - dort finden Sie auch den Videostream. Auch der Personalrat hat natürlich eine Meinung zu den Geschehnissen und der medialen Verwurstung unserer Situation. Hier geht es zur PR-Info // [[:​pr:​prinfos:​2019-05_klarekante_krach_am_unikli8nikum_magdeburg|"​Klare Kante!"​ - Die Position des Personalrates]]//​ Der öffentlich geführte Schlagabtausch zwischen Landesregierung / Ministerien / Aufsichtsrat und Klinikumsvorstand findet in der Presse ein großes Interesse. \\ +**Uniklinikum in den Schlagzeilen** 
-Wir versuchen täglich mitzuhalten und Ihnen an dieser Stelle die aktuellen Links zur Verfügung zu stellen: (leider sind diese stark werbeverseucht) Magdeburger Volksstimme 08.05.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-uniklinik-tief-in-den-roten-zahlen|Uniklinik tief in den roten Zahlen]] \\+ 
 +Die Universitätsmedizin in Magdeburg ist mal wieder in aller Munde … und in den medialen Schlagzeilen. In der Personalversammlung am 10.05.2019 wurden Sie durch den Vorstand über die Hintergründe informiert. Schauen Sie einfach weiter unten noch einmal nach - dort finden Sie auch den Videostream. 
 + 
 +Auch der Personalrat hat natürlich eine Meinung zu den Geschehnissen und der medialen Verwurstung unserer Situation. Hier geht es zur PR-Info //​[[:​pr:​prinfos:​2019-05_klarekante_krach_am_unikli8nikum_magdeburg|"​Klare Kante!"​ - Die Position des Personalrates]]//​ 
 + 
 +Der öffentlich geführte Schlagabtausch zwischen Landesregierung / Ministerien / Aufsichtsrat und Klinikumsvorstand findet in der Presse ein großes Interesse. \\ Wir versuchen täglich mitzuhalten und Ihnen an dieser Stelle die aktuellen Links zur Verfügung zu stellen: (leider sind diese stark werbeverseucht) 
 + 
 +Magdeburger Volksstimme 08.05.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-uniklinik-tief-in-den-roten-zahlen|Uniklinik tief in den roten Zahlen]] \\
 Mitteldeutsche Zeitung 09.05.2019 : [[https://​www.mz-web.de/​sachsen-anhalt/​dramatisches-minus-was-laeuft-schief-an-der-uniklinik-magdeburg--32512178|Dramatisches Minus Was läuft schief an der Uniklinik Magdeburg]] \\ Mitteldeutsche Zeitung 09.05.2019 : [[https://​www.mz-web.de/​sachsen-anhalt/​dramatisches-minus-was-laeuft-schief-an-der-uniklinik-magdeburg--32512178|Dramatisches Minus Was läuft schief an der Uniklinik Magdeburg]] \\
 Magdeburger Volksstimme 09.05.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-magdeburger-uniklinik-in-der-krise|Uniklinik in der Krise]] \\ Magdeburger Volksstimme 09.05.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-magdeburger-uniklinik-in-der-krise|Uniklinik in der Krise]] \\
Zeile 86: Zeile 161:
 Magdeburger Volksstimme 01.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​maengel-cdu-fordert-unterlagen-zu-uni-klinik-an|CDU fordert Unterlagen zur Uniklinik an]] \\ Magdeburger Volksstimme 01.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​maengel-cdu-fordert-unterlagen-zu-uni-klinik-an|CDU fordert Unterlagen zur Uniklinik an]] \\
 Magdeburger Volksstimme 06.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-10-millionen-extra-fuer-uniklinik|10 Millionen extra für Uniklinik]] \\ Magdeburger Volksstimme 06.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​finanzen-10-millionen-extra-fuer-uniklinik|10 Millionen extra für Uniklinik]] \\
-Magdeburger Volksstimme 07.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​bau-liste-uniklinik-braucht-157-millionen-euro|Bauliste - Uniklinik braucht 157 Millionen]] **Pressekonferenz des Klinikumsvorstandes zur aktuellen Situation des Universitätsklinikums Magdeburg am 22.05.2019** ​ Der Klinikumsvorstand hat am 22.05.2019 zu einer Pressekonferenz zur Situation des Universitätsklinikums eingeladen. Für alle, denen eine Teilnahme nicht möglich war, geht´s hier [[http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Pressekonferenz.html|zum Video der Pressekonferenz]](Nur im Intranet aufrufbar, genötigtes Log-In sind die PC-Zugangsdaten). **Gemeinsame Personalversammlung der Fakultät und des Klinikums fand am 10.05.2019 statt** ​ In den Zeitungen unseres Landes sind in den letzten Tagen Artikel erschienen, die bei Vielen von uns für Unsicherheit gesorgt haben. Um dieser Unsicherheit entgegenzuwirken fand am 10.05.2019 eine gemeinsame Personalversammlung der Fakultät und des Klinikums im Zentralen Hörsaal, Haus 22 statt. Dank der Medienabteilung unseres Hauses haben wir die Möglichkeit,​ die Personalversammlung noch einmal zu erleben. Hier geht´s [[http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Aktuelle+Situation+der+UMMD.html|zum Video]] (Nur im Intranet abrufbar, benötigtes Log-In ist das Windows-Log-In Ihres Dienstrechners) Die Einladung finden Sie (nach dem 10.5. natürlich nutzlos) immer noch [[:​pr:​einladung_zur_pv_201901|hier]]. **Termin der nächsten Personalversammlung nach dem 10.05.2019** ​ Fast genau ein Jahr nach dem Termin der ersten Personalversammlung im Jahr 2018 fällt 2019 der Termin für die zweite Personalversammlung des Jahres 2019 in den Juni. Ursprünglich sollte es die erste Personalversammlung werden, aber die "​aktuellpolitischmediale Lage" erforderte eine frühere Personalversammlung,​ diese fand am 10.05.2019. Es ist zu hoffen, dass in der Juni Personalversammlung bereits über Fortschritte zu berichten sein wird. Bitte notieren Sie: Wir treffen uns zur zweiten Personalversammlung 2019 am 11.06.2019 um 14:00 Uhr {{  :​pr:​medien:​pvv:​pv201504small.jpg?​direct&​502x187 ​ }}**Die Tarifverhandlungen zum Haustarifvertrag sind noch nicht abgeschlossen** ​ Wie aus ver.di Kreisen zu hören ist, gibt es noch immer keine Einigung im Tarifstreit um unseren Haustarifvertrag. Der Personalrat ist nicht an den Verhandlungen beteiligt, die Verhandlungen werden zwischen der ver.di und unserem Arbeitgeber geführt. Wie immer können Sie sich auf den [[http://​www.klartext-im-uniklinikum.de/​|Seiten der ver.di Betriebsgruppe]] Informationen besorgen, wir als Personalrat können Ihnen erst nach einer Einigung beratend zum Tarifvertrag zur Seite stehen. **Dienstvereinbarung zur Alarmierung bei Großschadensereignissen,​ Stör- und Krisenfällen sowie der Erhebung und Verarbeitung von Personendaten im EDV System FACT24** ​ Das bei uns im Uniklinkum gearbeitet wird, werden die meisten von uns an den eigenen Knochen merken. Für viele heisst das Schichtdienst,​ Wochenenddienst,​ Bereitschaftsdienst. Und doch gibt es Ereignisse - Vorkommnisse - Katastrophen,​ bei denen wir zusammenstehen - wie ein Mann. Mir fällt da spontan Kyrill ein, bei dem es trotz Stromausfällen und schwierigen Wegeverhältnissen funktioniert hat - mit der Versorgung der Patienten - mit unserer Zusammenarbeit. Möglicherweise wurde an manchen Stellen das Arbeitszeitgesetz nicht eingehalten,​ weil der ablösende Kollege eigentlich mit dem Zug kommen sollte, doch die Schwierigkeiten wurden letztendlich gemeistert. Kyrill wird nicht das letzte Ereignis sein, welches die Belastbarkeit unserer Uniklinik testen wird. Um effizienter reagieren zu können, um Ressourcen besser planen zu können, wurde nun als Grundlage diese Dienstvereinbarung geschlossen. Wie uns zugesichert wurde, werden die Daten, die von den Mitarbeitern an die FACT24 Software gegeben werden, sicher und gemäss Datenschutzbestimmungen gespeichert,​ erhoben und verarbeitet. Aber die Zweifler haben auch die Möglichkeit,​ keine Angaben zu machen, sind dann aber von der automatisierten Benachrichtigung ausgeschlossen. Die Dienstvereinbarung finden Sie {{:​pr:​medien:​dv:​dv2019-01-alarmierung_grossschadensereignisse_fact24.pdf|hier als PDF Datei}}. **Die Tarifverhandlungen für den TVL sind fertig** ​ Dies wird momentan in den Medien für alle kommuniziert. Prinzipiell könnte der Personalrat sogar seine Meinung zum [[https://​wir-sind-es-wert.verdi.de/​|Abschluss des Tarifvertrages]] für den TVL sagen, denn wir haben ja unseren eigenen Haustarifvertrag. Da wir uns aber sicher alle einig sind, dass das Verhandlungsergebniss aus Potsdam durchaus auch auf die Tarifverhandlungen in Magdeburg Wirkung haben wird, werden wir uns nicht dazu äussern. Siehe dazu den regelmässig [[:​fragen_und_antworten:​ich_moechte_mehr_geld|verlinkten Artikel ]] Also: Bitte Informieren Sie sich auf der Seite der der [[https://​www.klartext-im-uniklinikum.de/​|ver.di Betriebsgruppe an unserem Klinikum.]] **Dienstvereinbarung **  **Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO ®**  EU-DSGVO braucht inzwischen kaum noch ausgeschrieben zu werden, da inzwischen fast jeder per E-Mail über neue Datenschutzbestimmungen von Unternehmen informiert worden sein sollte. Auch in der Uniklinik nehmen die neuen Medien und die Datenverarbeitung einen immer grösseren Stellenwert ein. Nur noch wenige Sachen lassen sich inzwischen ohne die PC Unterstützung bewältigen,​ MEDICO wird zur Patientenverwaltung genutzt. Doch wo scheinbar nur Vorteile sind, gibt es sicher auch Fallstricke. Wie leicht wird es einem gemacht, auf Daten zuzugreifen,​ mit denen man eigentlich nichts zu tun hat. Die menschliche Neugier hält uns bei solchen Möglichkeiten eher nicht davon ab, Unrecht zu tun. So ist es verständlich,​ die Möglichkeit haben zu wollen, bei Verstössen gegen bestehendes Datenschutzrecht auch sanktionieren zu können. Dazu muss man aber wissen, wer auf Daten zugegriffen hat. Mit dieser Dienstvereinbarung wird nun legalisiert,​ dass Zugriffe auf MEDICO mitprotokolliert werden, um im Nachhinein auch die Rechtmässigkeit des Zugriffs prüfen zu können. Dem Personalrat ist es nicht leicht gefallen, eine eindeutige Position zur Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO zu finden. Einerseits müssen die Rechte der betroffenen Patienten geschützt werden, aber auch die Mitarbeiter haben im Zusammenhang mit dem Datenschutz und der "​Nichtüberwachung der eigenen Arbeitsleistung"​ Rechte. Hier einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben fiel nicht leicht. Hier ist Sie, die {{:​pr:​medien:​dv:​dv2018-02-medico-logging.pdf|Dienstvereinbarung 2018/02 als PDF Datei}}. **Dienstvereinbarung Telekommunikationsanlage** ​ In fast rekordverdächtiger Geschwindigkeit konnte die Dienstvereinbarung zur Nutzung der Telekommunikationsanlage zwischen der Dienststelle und dem Personalrat verhandelt werden. Als wohl wichtigste Änderungen sind die Abschaffung der PIN Nummern zum privaten Telefonieren und in diesem Zusammenhang die Möglichkeit zum Führen von Privatgesprächen mit Dienstapparaten zu nennen. Diese Privatgespräche können dann mit den Diensttelefonen geführt werden, wenn dringender Kommunikationsbedarf besteht und das eigene Handy nicht vorhanden ist oder der Empfang einfach nicht möglich ist. Die Kellerkinder im Haus 60 sind also jetzt nicht mehr von der Aussenwelt abgeschnitten. Weiterhin sind jetzt die meisten Telefone 0 - Apparate. Die Dienststelle und wir gehen davon aus, dass die Mitarbeiter diese Neuerungen zu schätzen wissen und sie nicht missbrauchen werden. DV 01/2018 Telekommunikationsanlage {{:​pr:​medien:​dv:​dv2018-01-telekommunikationsanlage.pdf|als PDF}}  —- {{:​pr:​sonstiges:​ueberlastungsanzeigen-einer-woche-20170209.jpg?​direct&​400|ueberlastungsanzeigen-einer-woche-20170209.jpg}} Dies sind die [[:​ueberlastungsanzeigen|Überlastungsanzeigen]] einer Woche im Februar 2017, die den [[http://​www.med.uni-magdeburg.de/​klivo.html|Klinikumsvorstand]],​ den Leiter der Klinik und den Personalrat in **nur einer Woche** ​ erreichen. Wie sieht es bei Ihnen aus ??? - **Dienstvereinbarung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung** ​ Die meisten von uns werden sich noch an den [[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Orkan_Kyrill|Orkan Kyrill]] erinnern, der auch in Magdeburg und Umgebung für [[http://​www.radiosaw.de/​10-jahre-kyrill|Stromausfälle]] und menschliche Opfer sorgte. Doch können Sie sich noch an alle Einzelheiten erinnern, wie z.B. auch die Uniklinik betroffen war ? Nach 10 Jahren verschwimmt so mache Erinnerung. Umso erstaunlicher und erfreulicher ist es, dass ein seit 2007 zwischen der Dienststelle und dem Personalrat verhandeltes „Projekt“ zu seinem derzeitigen Abschluss findet. Gemeint ist die Dienstvereinbarung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung,​ die jetzt unterschrieben wurde und in Kraft getreten ist. Wie immer ist nicht alles perfekt aus unserer Sicht, doch lesen Sie selbst. Hier geht es zur [[:​pr:​dv:​dv2017-01-fort-und-weiterbildung|Dienstvereinbarung 01/2017]], und hier geht es zu unserem Schreiben // [[:​pr:​prinfos:​2017-01_dv-fuw_neu_vereinbart|Na also ... neue Dienstvereinbarung zur Fort- und Weiterbildung steht !!!]]// zur Dienstvereinbarung [[:​pr:​dv:​dv2017-01-fort-und-weiterbildung|hier lang]] zum Schreiben des PR [[:​pr:​prinfos:​2017-01_dv-fuw_neu_vereinbart|hier lang]] ​- **Nur noch unbefristete Stellen in der stationären Pflege bis mindestens Ende 2018** ​ Dies ist wohl die kurze Zusammenfassung einer Reihe von Verhandlungen,​ die zwischen der Dienststelle und dem Personalrat geführt wurden und in der [[:​pr:​dv:​dv2016-01-pflegefoerderprogramm2016-2018|Dienstvereinbarung 01/2016]] ihren Abschluss fanden. Dass eine Dienstvereinbarung zu solcher Begeisterung führen kann ist eher ungewöhnlich,​ angesichts des Inhalts aber nicht verwunderlich. Alle befristet beschäftigten Pflegekräfte auf den Stationen werden sicher einen Luftsprung machen, ist die Planung der beruflichen Zukunft doch ein wenig leichter geworden. Doch HALT: Warum wird immer nur von der stationären Pflege gesprochen ? Suchen wir nicht in fast allen Bereichen nach motivierten,​ hoch qualifizierten Mitarbeitern,​ die ihre Zukunft in der Uniklinik Magdeburg sehen sollen ? Hier zeigt sich, dass diese //​unbefristeten Stellen// eben ein Verhandlungsergebnis im Rahmen der Verhandlungen um das Pflegeförderprogramm gewesen sind. Das Pflegeförderprogramm gilt aber ausschliesslich für die stationäre Pflege und eben nicht für andere Bereiche wie OP, Anästhesiefunktionsdienst,​ Ambulanzen usw. Leider hat die Dienststelle nicht den Mumm und die Weisheit besessen, auch die Funktionsdienste mit solchen unbefristeten Stellen zu „beglücken“. **Erklärtes Ziel des Personalrates** ​ ist es, neben dem **jetzt errungenen Erfolg für die stationäre Pflege**, ähnliche generelle Vereinbarungen **auf Entfristung / unbefristete Einstellung** ​ zumindestens **auch für die Funktionsbereiche** ​ zu erreichen ! Sicher ist, dass ein unbefristeter Arbeitsvertrag an einer Uniklinik ein Faktor ist, qualifizierte Mitarbeiter zu werben und zu halten. Genauso sicher ist aber auch, dass es eben nur ein Faktor unter anderen Faktoren ist. Solche Faktoren sind z.B. eine monetäre Entlohnung, die zum Verbleib oder zum Eintritt in die Universitätsmedizin Magdeburg animieren, aber noch viel mehr Arbeitsbedingungen,​ die es realistisch erscheinen lassen, bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter mit Freude am gewählten Beruf seine Arbeit leisten zu können. Mit der [[:​pr:​dv:​dv2016-01-pflegefoerderprogramm2016-2018|Dienstvereinbarung 01/2016 ]]und den daraus resultierenden Entfristungen ist die Dienststelle auf dem richtigen Weg, also: [[:​pr:​prinfos:​2016-10_pflegefoerderprogramm|Geht doch ...]] Zum Weiterlesen der noch schwungvoller geschriebenen PR Info geht es [[:​pr:​prinfos:​2016-10_pflegefoerderprogramm|hier]] weiter. {{:​pr:​medien:​prinfo:​2016-10_pflegefoerderprogramm-small.jpg?​nolink&​149x211|2016-10_pflegefoerderprogramm-small.jpg}} Bitte die PR-Info Ausdrucken und anderen Kollegen durch Aushang zugänglich machen. ​//+Magdeburger Volksstimme 07.06.2019 : [[https://​www.volksstimme.de/​sachsen-anhalt/​bau-liste-uniklinik-braucht-157-millionen-euro|Bauliste - Uniklinik braucht 157 Millionen]] 
 + 
 +**Pressekonferenz des Klinikumsvorstandes zur aktuellen Situation des Universitätsklinikums Magdeburg am 22.05.2019** 
 + 
 +Der Klinikumsvorstand hat am 22.05.2019 zu einer Pressekonferenz zur Situation des Universitätsklinikums eingeladen. Für alle, denen eine Teilnahme nicht möglich war, geht´s hier [[http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Pressekonferenz.html|zum Video der Pressekonferenz]](Nur im Intranet aufrufbar, genötigtes Log-In sind die PC-Zugangsdaten). 
 + 
 +**Gemeinsame Personalversammlung der Fakultät und des Klinikums fand am 10.05.2019 statt** 
 + 
 +In den Zeitungen unseres Landes sind in den letzten Tagen Artikel erschienen, die bei Vielen von uns für Unsicherheit gesorgt haben. Um dieser Unsicherheit entgegenzuwirken fand am 10.05.2019 eine gemeinsame Personalversammlung der Fakultät und des Klinikums im Zentralen Hörsaal, Haus 22 statt. 
 + 
 +Dank der Medienabteilung unseres Hauses haben wir die Möglichkeit,​ die Personalversammlung noch einmal zu erleben. Hier geht´s [[http://​intranet.med.ovgu.de/​in+%7C+tra+%7C+ve+%7C+NEWS/​Aktuelle+Situation+der+UMMD.html|zum Video]] (Nur im Intranet abrufbar, benötigtes Log-In ist das Windows-Log-In Ihres Dienstrechners) 
 + 
 +Die Einladung finden Sie (nach dem 10.5. natürlich nutzlos) immer noch [[:​pr:​einladung_zur_pv_201901|hier]]. 
 + 
 +**Termin der nächsten Personalversammlung nach dem 10.05.2019** 
 + 
 +Fast genau ein Jahr nach dem Termin der ersten Personalversammlung im Jahr 2018 fällt 2019 der Termin für die zweite Personalversammlung des Jahres 2019 in den Juni. Ursprünglich sollte es die erste Personalversammlung werden, aber die "​aktuellpolitischmediale Lage" erforderte eine frühere Personalversammlung,​ diese fand am 10.05.2019. Es ist zu hoffen, dass in der Juni Personalversammlung bereits über Fortschritte zu berichten sein wird. 
 + 
 +Bitte notieren Sie: Wir treffen uns zur zweiten Personalversammlung 2019 am 11.06.2019 um 14:00 Uhr 
 + 
 +{{  :​pr:​medien:​pvv:​pv201504small.jpg?​direct&​502x187 ​ }} 
 + 
 +**Die Tarifverhandlungen zum Haustarifvertrag sind noch nicht abgeschlossen** 
 + 
 +Wie aus ver.di Kreisen zu hören ist, gibt es noch immer keine Einigung im Tarifstreit um unseren Haustarifvertrag. Der Personalrat ist nicht an den Verhandlungen beteiligt, die Verhandlungen werden zwischen der ver.di und unserem Arbeitgeber geführt. Wie immer können Sie sich auf den [[http://​www.klartext-im-uniklinikum.de/​|Seiten der ver.di Betriebsgruppe]] Informationen besorgen, wir als Personalrat können Ihnen erst nach einer Einigung beratend zum Tarifvertrag zur Seite stehen. 
 + 
 +**Dienstvereinbarung zur Alarmierung bei Großschadensereignissen,​ Stör- und Krisenfällen sowie der Erhebung und Verarbeitung von Personendaten im EDV System FACT24** 
 + 
 +Das bei uns im Uniklinkum gearbeitet wird, werden die meisten von uns an den eigenen Knochen merken. Für viele heisst das Schichtdienst,​ Wochenenddienst,​ Bereitschaftsdienst. Und doch gibt es Ereignisse - Vorkommnisse - Katastrophen,​ bei denen wir zusammenstehen - wie ein Mann. Mir fällt da spontan Kyrill ein, bei dem es trotz Stromausfällen und schwierigen Wegeverhältnissen funktioniert hat - mit der Versorgung der Patienten - mit unserer Zusammenarbeit. Möglicherweise wurde an manchen Stellen das Arbeitszeitgesetz nicht eingehalten,​ weil der ablösende Kollege eigentlich mit dem Zug kommen sollte, doch die Schwierigkeiten wurden letztendlich gemeistert. Kyrill wird nicht das letzte Ereignis sein, welches die Belastbarkeit unserer Uniklinik testen wird. Um effizienter reagieren zu können, um Ressourcen besser planen zu können, wurde nun als Grundlage diese Dienstvereinbarung geschlossen. Wie uns zugesichert wurde, werden die Daten, die von den Mitarbeitern an die FACT24 Software gegeben werden, sicher und gemäss Datenschutzbestimmungen gespeichert,​ erhoben und verarbeitet. Aber die Zweifler haben auch die Möglichkeit,​ keine Angaben zu machen, sind dann aber von der automatisierten Benachrichtigung ausgeschlossen. 
 + 
 +Die Dienstvereinbarung finden Sie {{:​pr:​medien:​dv:​dv2019-01-alarmierung_grossschadensereignisse_fact24.pdf|hier als PDF Datei}}. 
 + 
 +**Die Tarifverhandlungen für den TVL sind fertig** 
 + 
 +Dies wird momentan in den Medien für alle kommuniziert. Prinzipiell könnte der Personalrat sogar seine Meinung zum [[https://​wir-sind-es-wert.verdi.de/​|Abschluss des Tarifvertrages]] für den TVL sagen, denn wir haben ja unseren eigenen Haustarifvertrag. Da wir uns aber sicher alle einig sind, dass das Verhandlungsergebniss aus Potsdam durchaus auch auf die Tarifverhandlungen in Magdeburg Wirkung haben wird, werden wir uns nicht dazu äussern. Siehe dazu den regelmässig [[:​fragen_und_antworten:​ich_moechte_mehr_geld|verlinkten Artikel ]] 
 + 
 +Also: Bitte Informieren Sie sich auf der Seite der der [[https://​www.klartext-im-uniklinikum.de/​|ver.di Betriebsgruppe an unserem Klinikum.]] 
 + 
 +**Dienstvereinbarung **  **Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO ®** 
 + 
 +EU-DSGVO braucht inzwischen kaum noch ausgeschrieben zu werden, da inzwischen fast jeder per E-Mail über neue Datenschutzbestimmungen von Unternehmen informiert worden sein sollte. Auch in der Uniklinik nehmen die neuen Medien und die Datenverarbeitung einen immer grösseren Stellenwert ein. Nur noch wenige Sachen lassen sich inzwischen ohne die PC Unterstützung bewältigen,​ MEDICO wird zur Patientenverwaltung genutzt. Doch wo scheinbar nur Vorteile sind, gibt es sicher auch Fallstricke. Wie leicht wird es einem gemacht, auf Daten zuzugreifen,​ mit denen man eigentlich nichts zu tun hat. Die menschliche Neugier hält uns bei solchen Möglichkeiten eher nicht davon ab, Unrecht zu tun. So ist es verständlich,​ die Möglichkeit haben zu wollen, bei Verstössen gegen bestehendes Datenschutzrecht auch sanktionieren zu können. Dazu muss man aber wissen, wer auf Daten zugegriffen hat. Mit dieser Dienstvereinbarung wird nun legalisiert,​ dass Zugriffe auf MEDICO mitprotokolliert werden, um im Nachhinein auch die Rechtmässigkeit des Zugriffs prüfen zu können. Dem Personalrat ist es nicht leicht gefallen, eine eindeutige Position zur Protokollierung der Zugriffe auf MEDICO zu finden. Einerseits müssen die Rechte der betroffenen Patienten geschützt werden, aber auch die Mitarbeiter haben im Zusammenhang mit dem Datenschutz und der "​Nichtüberwachung der eigenen Arbeitsleistung"​ Rechte. Hier einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben fiel nicht leicht. Hier ist Sie, die {{:​pr:​medien:​dv:​dv2018-02-medico-logging.pdf|Dienstvereinbarung 2018/02 als PDF Datei}}. 
 + 
 +**Dienstvereinbarung Telekommunikationsanlage** 
 + 
 +In fast rekordverdächtiger Geschwindigkeit konnte die Dienstvereinbarung zur Nutzung der Telekommunikationsanlage zwischen der Dienststelle und dem Personalrat verhandelt werden. Als wohl wichtigste Änderungen sind die Abschaffung der PIN Nummern zum privaten Telefonieren und in diesem Zusammenhang die Möglichkeit zum Führen von Privatgesprächen mit Dienstapparaten zu nennen. Diese Privatgespräche können dann mit den Diensttelefonen geführt werden, wenn dringender Kommunikationsbedarf besteht und das eigene Handy nicht vorhanden ist oder der Empfang einfach nicht möglich ist. Die Kellerkinder im Haus 60 sind also jetzt nicht mehr von der Aussenwelt abgeschnitten. Weiterhin sind jetzt die meisten Telefone 0 - Apparate. Die Dienststelle und wir gehen davon aus, dass die Mitarbeiter diese Neuerungen zu schätzen wissen und sie nicht missbrauchen werden. 
 + 
 +DV 01/2018 Telekommunikationsanlage {{:​pr:​medien:​dv:​dv2018-01-telekommunikationsanlage.pdf|als PDF}} 
 + 
 +---- 
 + 
 +{{:​pr:​sonstiges:​ueberlastungsanzeigen-einer-woche-20170209.jpg?​direct&​400|ueberlastungsanzeigen-einer-woche-20170209.jpg}} 
 + 
 +Dies sind die [[:​ueberlastungsanzeigen|Überlastungsanzeigen]] einer Woche im Februar 2017, die den [[http://​www.med.uni-magdeburg.de/​klivo.html|Klinikumsvorstand]],​ den Leiter der Klinik und den Personalrat in **nur einer Woche** ​ erreichen. Wie sieht es bei Ihnen aus ??? 
 + 
 +---- 
 + 
 +**Dienstvereinbarung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung** 
 + 
 +Die meisten von uns werden sich noch an den [[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Orkan_Kyrill|Orkan Kyrill]] erinnern, der auch in Magdeburg und Umgebung für [[http://​www.radiosaw.de/​10-jahre-kyrill|Stromausfälle]] und menschliche Opfer sorgte. Doch können Sie sich noch an alle Einzelheiten erinnern, wie z.B. auch die Uniklinik betroffen war ? Nach 10 Jahren verschwimmt so mache Erinnerung. Umso erstaunlicher und erfreulicher ist es, dass ein seit 2007 zwischen der Dienststelle und dem Personalrat verhandeltes „Projekt“ zu seinem derzeitigen Abschluss findet. Gemeint ist die Dienstvereinbarung zur beruflichen Fort- und Weiterbildung,​ die jetzt unterschrieben wurde und in Kraft getreten ist. Wie immer ist nicht alles perfekt aus unserer Sicht, doch lesen Sie selbst. Hier geht es zur [[:​pr:​dv:​dv2017-01-fort-und-weiterbildung|Dienstvereinbarung 01/2017]], und hier geht es zu unserem Schreiben //​[[:​pr:​prinfos:​2017-01_dv-fuw_neu_vereinbart|Na also ... neue Dienstvereinbarung zur Fort- und Weiterbildung steht !!!]]// 
 + 
 +zur Dienstvereinbarung [[:​pr:​dv:​dv2017-01-fort-und-weiterbildung|hier lang]] 
 + 
 +zum Schreiben des PR [[:​pr:​prinfos:​2017-01_dv-fuw_neu_vereinbart|hier lang]] 
 + 
 +---- 
 + 
 +**Nur noch unbefristete Stellen in der stationären Pflege bis mindestens Ende 2018** 
 + 
 +Dies ist wohl die kurze Zusammenfassung einer Reihe von Verhandlungen,​ die zwischen der Dienststelle und dem Personalrat geführt wurden und in der [[:​pr:​dv:​dv2016-01-pflegefoerderprogramm2016-2018|Dienstvereinbarung 01/2016]] ihren Abschluss fanden. Dass eine Dienstvereinbarung zu solcher Begeisterung führen kann ist eher ungewöhnlich,​ angesichts des Inhalts aber nicht verwunderlich. Alle befristet beschäftigten Pflegekräfte auf den Stationen werden sicher einen Luftsprung machen, ist die Planung der beruflichen Zukunft doch ein wenig leichter geworden. Doch HALT: Warum wird immer nur von der stationären Pflege gesprochen ? Suchen wir nicht in fast allen Bereichen nach motivierten,​ hoch qualifizierten Mitarbeitern,​ die ihre Zukunft in der Uniklinik Magdeburg sehen sollen ? Hier zeigt sich, dass diese //​unbefristeten Stellen// ​ eben ein Verhandlungsergebnis im Rahmen der Verhandlungen um das Pflegeförderprogramm gewesen sind. Das Pflegeförderprogramm gilt aber ausschliesslich für die stationäre Pflege und eben nicht für andere Bereiche wie OP, Anästhesiefunktionsdienst,​ Ambulanzen usw. Leider hat die Dienststelle nicht den Mumm und die Weisheit besessen, auch die Funktionsdienste mit solchen unbefristeten Stellen zu „beglücken“. 
 + 
 +**Erklärtes Ziel des Personalrates** ​ ist es, neben dem **jetzt errungenen Erfolg für die stationäre Pflege**, ähnliche generelle Vereinbarungen **auf Entfristung / unbefristete Einstellung** ​ zumindestens **auch für die Funktionsbereiche** ​ zu erreichen ! 
 + 
 +Sicher ist, dass ein unbefristeter Arbeitsvertrag an einer Uniklinik ein Faktor ist, qualifizierte Mitarbeiter zu werben und zu halten. Genauso sicher ist aber auch, dass es eben nur ein Faktor unter anderen Faktoren ist. Solche Faktoren sind z.B. eine monetäre Entlohnung, die zum Verbleib oder zum Eintritt in die Universitätsmedizin Magdeburg animieren, aber noch viel mehr Arbeitsbedingungen,​ die es realistisch erscheinen lassen, bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter mit Freude am gewählten Beruf seine Arbeit leisten zu können. Mit der [[:​pr:​dv:​dv2016-01-pflegefoerderprogramm2016-2018|Dienstvereinbarung 01/2016 ]]und den daraus resultierenden Entfristungen ist die Dienststelle auf dem richtigen Weg, 
 + 
 +also: [[:​pr:​prinfos:​2016-10_pflegefoerderprogramm|Geht doch ...]] 
 + 
 +Zum Weiterlesen der noch schwungvoller geschriebenen PR Info geht es [[:​pr:​prinfos:​2016-10_pflegefoerderprogramm|hier]] weiter. 
 + 
 +{{:​pr:​medien:​prinfo:​2016-10_pflegefoerderprogramm-small.jpg?​nolink&​149x211|2016-10_pflegefoerderprogramm-small.jpg}} 
 + 
 +Bitte die PR-Info Ausdrucken und anderen Kollegen durch Aushang zugänglich machen.
  
  
pr.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/08 13:33 von pruka03