Hygieneregeln für Veranstaltungen des Tumorzentrums

Das Tumorzentrum bietet wieder Präsenzveranstaltungen an. Wir berücksichtigen bei deren Durchführung die aktuellen Empfehlungen und Verordnungen der Bundes- und Landesregierung sowie die Vorgaben der Task-Force COVID-19 der Universitätsmedizin Magdeburg.

Die Sicherheit der Teilnehmer, der Referenten und der Mitarbeiter haben dabei höchste Priorität.

Folgende Hygienehinweise und -regeln sind zu beachten:

Einlass:

Die Anmeldung der Teilnehmer zu den Veranstaltungen im Vorfeld ist verpflichtend.

Der Einlass externer Teilnehmer erfolgt über die Prä-Triage der Universitätsmedizin Magdeburg. Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link

Die Veranstaltungen unterliegen Zugangsbeschränkungen. Wir nutzen aufgrund der Abstandsregelungen ein Viertel der eigentlichen Raumkapazitäten.

Die teilnehmenden Personen werden in einer Anwesenheitsliste (Vor- und Familienname, vollständige Anschrift, Telefonnummer) erfasst, die Liste wird für 4 Wochen nach der jeweiligen Veranstaltung aufbewahrt.

Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung und/oder anderen COVID-19 Symptomen bzw. Personen, die Kontakt mit COVID-19-Infizierten hatten und/oder Rückkehrern aus Risikogebieten in den 14 Tagen vor der jeweiligen Veranstaltung wird die Teilnahme an dieser versagt.

Die Teilnehmer bestätigen ihre Symptomfreiheit/fehlenden Kontakt zu Infizierten und quittieren den Erhalt der Informationen zu den Schutzmaßnahmen mit Unterschrift auf der Anwesenheitsliste.

Generelle Schutzmaßnahmen:

Die Teilnehmer werden über die Schutzmaßnahmen mündlich und durch Hinweisschilder informiert.

Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 m zu anderen Personen ist verpflichtend und wird ermöglicht durch Freihaltung von Sitzplätzen und Anbringen von Abstandsmarkierungen, auch am Buffet, in der Industrieausstellung und den Zu- und Ausgängen.

Ansammlungen von mehr als 10 Personen werden durch das Veranstaltungspersonal kontrolliert verhindert.

Der Veranstaltungsraum wird während der Veranstaltung und in den Pausen regelmäßig und ausreichend gelüftet.

Die Teilnehmer sind zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während der gesamten Veranstaltungsdauer verpflichtet!

Die Redner dürfen während des Vortrags die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen. Hierfür ist ein Mindestabstand von 5 m zum nächsten Zuhörer zu wahren.

Die Teilnehmer werden über die notwendigen Handhygienemaßnahmen informiert und führen diese regelmäßig durch. Handdesinfektionsmittel werden bereitgestellt.

Die Teilnehmer halten die Husten- und Niesetikette ein.

Das Catering erfolgt mit Bedienung, andernfalls werden ausschließlich verpackte Speisen und Getränke angeboten.

 

Änderungen entsprechend der aktuellen gesetzlichen Lage zum Zeitpunkt der Veranstaltung vorbehalten.