TUMORZENTRUM MAGDEBURG/SACHSEN-ANHALT E. V.

"Rudern gegen Krebs" 2016

Ein ereignisreicher Tag liegt hinter uns: am 19. Juni 2016 hatte die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ ihre Premiere in Magdeburg. Am Ende fragten viele Teilnehmer bei der Rückgabe ihrer Startnummern nach, ob es das Event nächstes Jahr wieder gibt und einige haben sich sogar vorgenommen, weiterzumachen und Mitglied in einem der vier Rudervereine zu werden. Ein schöneres Lob hätten sich die Veranstalter - die Stiftung Leben mit Krebs, das Tumorzentrum Magdeburg/Sachsen-Anhalt e. V. und die Magdeburger Rudervereine - wohl nicht wünschen können.

Bildergalerie (30 Bilder)
 Die schönsten Eindrücke der Benefizregatta (Bild 1 von 30) » Vorwärts
« ZurückAm Ende reichte es nur für den undankbaren vierten Platz, doch Spaß hatte das Team TK-Campus 1, unterstützt von der Techniker Krankenkasse Sachsen-Anhalt um Kanu-Olympiasieger Andreas Ihle (rechts) trotzdem. (Bild 2 von 30) » Vorwärts
« ZurückDas Team der Sparda-Bank unterstützte die Veranstaltung mit großzügigen 10.000 Euro – dafür konnte sich Sparda2 am Ende auch über den Sieg in der Mixed Klasse freuen. (Bild 3 von 30) » Vorwärts
« ZurückDie Teams von Sponsor dm, Saubär 2 und Saubär 1 sicherten sich bei den Frauen den 3. und 5. Platz – und trugen zusammen mit zahlreichen weiteren MitarbeiterInnen am dm-Stand und im dm-Fototruck zum abwechslungsreichen Besucherprogramm bei. (Bild 4 von 30) » Vorwärts
« ZurückTeilnehmerInnen der UMMD: TK-Campus 2 (Bild 5 von 30) » Vorwärts
« ZurückGesundheitscampus Immunologie 2 und Team Die MiBis mit Prof. Dirk Schlüter als Kapitän lieferten sich einen erbitterten Zweikampf. (Bild 6 von 30) » Vorwärts
« ZurückTeilnehmerInnen der UMMD: Mamu Papillos paddelt (Bild 7 von 30) » Vorwärts
« ZurückAuch der Vorstand des GC-I³ ließ es sich nicht nehmen zusammen ins Boot zu steigen: Prof. Thomas Fischer, Prof. Burkhart Schraven, Prof. Rüdiger Braun-Dullaeus und Prof. Michael Naumann. (Bild 8 von 30) » Vorwärts
« ZurückGesundheitscampus Immunologie 2: Entspannte Gesichter nach dem Rennen. (Bild 9 von 30) » Vorwärts
« ZurückGroße Freude bei den Orthopädischen Kittelbienen (Orthopädische Universitätsklinik) nach dem ersten erfolgreichen Rennen. (Bild 10 von 30) » Vorwärts
« ZurückDAAS H-Team der Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie mit Daniela Crasser, Stephanie Oeding, Ana Ionita und Annett Hellriegel-Nehrkorn (Bild 11 von 30) » Vorwärts
« ZurückDas sieht schon sehr professionell aus - Der Gesundheitscampus Immunologie 1 (Bild 12 von 30) » Vorwärts
« ZurückExtra aus Halle angereist waren hingegen die Mitarbeiterinnen der Klinik für Innere Medizin IV, die mit dem Motto Keks statt Krebs für gute Laune sorgten und am Ende sämtliche Erlöse aus dem Verkauf ihrer liebevoll dekorierten Kekse spendeten. (Bild 13 von 30) » Vorwärts
« ZurückAuf dem Wasser lief es nicht ganz so rund für das Team Mückenwirt, dafür hatten sie an Land alles fest im Griff und sorgten für einen reibungslosen Ablauf und eine tolle Verköstigung der hungrigen und durstigen Besucher. (Bild 14 von 30) » Vorwärts
« ZurückAuch wenn nicht bei allen Teams die Skulls immer ganz parallel waren... (Bild 15 von 30) » Vorwärts
« Zurück...konnten etwa 2000 Besucher zahlreiche spannende Kopf-an-Kopf Rennen verfolgen... (Bild 16 von 30) » Vorwärts
« Zurück...und das (größtenteils) schöne Wetter genießen. (Bild 17 von 30) » Vorwärts
« Zurück`Die Elbe ist nicht mehr die selbe´ mag sich hingegen diese Ente gedacht haben... (Bild 18 von 30) » Vorwärts
« ZurückDie Akrobatinnen des Magdeburger Sportvereins 1990 e.V. beeindruckten die Zuschauer mit spektakulären Darbietungen... (Bild 19 von 30) » Vorwärts
« Zurück...und hatten sich den begeisterten Applaus redlich verdient. (Bild 20 von 30) » Vorwärts
« ZurückUnd auch die beiden Tanzpaare der Tanzschule Diefert, hier im Interview mit Radio SAW-Moderater Ted Stanetzky, sorgten für beste Unterhaltung. (Bild 21 von 30) » Vorwärts
« ZurückAuch für die kleinsten Besucher war einiges geboten: neben einer Hüpfburg sorgten vor allem die freiwilligen Helfer von Kinder in Bewegung für Spaß auf dem Land. (Bild 22 von 30) » Vorwärts
« ZurückVor der Siegerehrung sorgten Do Not Cross mit mitreißenden Rock Covers nochmal für tolle Stimmung. (Bild 23 von 30) » Vorwärts
« ZurückDas Team der Magdeburger Krebsliga unterlag zwar gegen das Boot des Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder. Doch die Frauen setzten mit Ihrer Teilnahme ein starkes Signal und zeigten, wozu man trotz der Diagnose Krebs in der Lage sein kann. (Bild 24 von 30) » Vorwärts
« ZurückGroße Freude über den Sieg in der Frauenklasse. Gold für die FörderSpezialisten In Bewegung der Investitionsbank, Silber für die schnellen Lehrerinnen `GS Stadtfeld – teachers on tour´ und Bronze holte sich das Team Saubär 2 von Sponsor dm. (Bild 25 von 30) » Vorwärts
« ZurückDie Gewinner der Mixed-Klasse. Gold erruderte das Boot Sparda2, Silber ging an die Zahnarztpraxis Dr. Dirk Wagner. Dr. Wagner konnte zudem im Namen der Serviceclubs Magdeburg ebenfalls eine großzügige Spende überreichen. (Bild 26 von 30) » Vorwärts
« ZurückDie Siegerteams in der Männerklasse. Bronze errangen die Studenten der OVGU im Boot Mamu Papillos paddelt, Silber ging an die MTU-Ruderer der MTU Reman Technologies GmbH und Gold holten sich die Physiotherapeuten von Angels for Health. (Bild 27 von 30) » Vorwärts
« ZurückSören Exnowitz, USC Magdeburg, Stefan Grünewald-Fischer, Stiftung Leben mit Krebs, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Schirmherr der Regatta, Prof. Thomas Fischer, Vorstandsvorsitzender des Tumorzentrums, Ted Stanetzky, Radio SAW (Bild 28 von 30) » Vorwärts
« ZurückJana Giera (links) vom Team der Psychosozialen Krebsberatungsstelle hat das Konzept für das Projekt Aktiv Bewegen und Entspannen - besseres Wohlbefinden während und nach der Krebstherapie entwickelt, dem sämtliche Erlöse der Regatta zugutekommen werden. (Bild 29 von 30) » Vorwärts
« ZurückUnd last but not least Stefanie Deutsch und Dr. Julia Noack vom Tumorzentrum – ihrem unermüdlichen Einsatz vor und während der Veranstaltung war es zu verdanken, dass die Regatta zum ersten Mal in Magdeburg stattfinden konnte und alles perfekt organisiert (Bild 30 von 30) 

Verdientes Lob für einen rundum gelungenen Tag: etwa 2000 Besucher bevölkerten die Elbwiesen am „Mückenwirt“. Sie feuerten die fast 60 Mannschaften in zahlreichen, von Sportreporter Arno Boes spannend und kompetent moderierten Rennen an und genossen das bunte Rahmenprogramm, durch das Radio SAW-Moderator Ted Stanetzky charmant führte. Und natürlich spendeten Sie am Ende den Siegern reichlichen Applaus, ein Applaus, den jedoch alle Mitwirkenden, Sponsoren und natürlich die vielen Besucher genauso verdient haben: kommen doch alle Erlöse der Regatta einem Magdeburger Sport- und Bewegungsprojekt für Patienten mit Krebs zugute. Und um auf die Frage vom Anfang zurückzukommen: nächstes Jahr findet die Regatta in Halle statt, doch 2018 sind hoffentlich alle wieder dabei, wenn es heißt: „Magdeburg rudert gegen Krebs“!

Die Endergebnisse sämtlicher Rennen finden Sie übrigens hier - und alle die "technische Probleme" hatten können sich trösten: bis zum 19. August 2018 ist ja noch ein bißchen Zeit zum Trainieren! Außerdem finden Sie in unserer Presseschau zahlreiche weitere Artikel zur Regatta 2016.

Fotos: Melitta Dybiona und Dr. Pauline Formaglio

Letzte Änderung: 22.10.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: